Berlin – Halensee 29.4.1882

Electromote war die Bezeichnung für den weltweit ersten Vorläufer heutiger Oberleitungsbusse. Am 29.4.1882 führte Werner von Siemens seine neue Erfindung auf einer 540 Meter langen Versuchsstrecke in Berlin Halense, dem heutigen Kurfürstendamm, dieses neue Elektrofahrzeug vor.

Berlin_Halensee_1893

 „Wenn ich mal Muße und Geld habe, will ich mir eine elektro-magnetische Droschke bauen, die mich gewiss nicht im Dreck sitzen lässt“. (Werner von Siemens, 1847) Bereits 1882 wurde dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt und von Siemens baute eine ehemalige Pferdedroschke so um, dass ein Pferdegespann für die Fortbewegung unnötig wurde. Vielmehr wurde die Energie von einem doppeladrigen Kupferkabel an zwei Elektromotoren geleitet, welche das Fahrzeug antrieben. Die zusammen 6PS der beiden Motoren reichten aus, die Electromote auf bis zu 12 km/h zu beschleunigen.

130 Jahre nach dieser Pionierstat entwickelt sich Berlin nun wieder zum Zentrum der Elektromobilität und am 21.5.2016 findet zum zweiten Mal der 8. Lauf der FIA Formel e-Prix in Berlin statt.

FormelE_race